Da ich mit Samplitude in letzter Zeit eigentlich immer unzufriedener wurde, hab ich mich mal nach Alternativen umgeschaut und bin dabei auf Studio One von Presonus gestoßen. Und musste feststellen, dass diese DAW definitiv underrated ist und tatsächlich alles beinhaltet, was ich mir so an Features schon immer gewünscht habe. Grund genug, um einen ausführlichen Test für Buenasideas zu schreiben.

* und demnächst gibt es dann auch endlich mal wieder frische Tracks von mir ;)

 

 

 

Objekt der Begierde bzw. des ausführlichen Reviews ist die Recordingsoftware (DAW) Studio One 3.5 des Herstellers Presonus. Wobei ich hier mal hingehe und eine Mischung aus Produktvorstellung und Review schreibe. Schließlich ist Studio One 3.5 jetzt vielleicht auch noch nicht allen von euch so bekannt. Presonus ist jetzt dem ein oder anderen wahrscheinlich eher als Hardwarehersteller bekannt, allerdings bietet man mit Studio One auch eine, zusätzlich auf die eigenen Hardwareprodukte, wie Mixer und Audiointerfaces, optimierte Software an. Dabei ist Studio One mittlerweile bei Hauptversion 3 angekommen und nun eben, wie gesagt, während der Erstellung meines Reviews auf die nächstgrößere Zwischenversion 3.5 aktualisiert worden.

Quelle: „Mal was Anderes“ – Presonus Studio One 3.5 Professional – Review